Stöbern Sie durch unsere Angebote (18 Treffer)

The Rattles - Die deutschen Singles A&B (1965-1...
16,95 €
Angebot
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak (6-seitig) mit 60-seitigem Booklet, 28 Einzeltitel. Spieldauer 71:45 Minuten. Die Rattles Text-Fortsetzung von BCD16451 1965 entwickelte sich zu einem absolut hektischen Jahr für die Rattles. Ihre Popularität spülte sie weit nach oben. Die Ariola schob noch ein zweites Album ´Live im Star-Club´ nach. Am Jahresanfang nahm die Band in Harburg das Playback für Johnny Hallydays Single Laß die Leute doch reden und It´s Monkeytime auf. Hallyday synchronisierte dann in den Electrola Studios Köln, die beiden Parteien haben sich nie getroffen. Reichel: ´´Wir bekamen die Anfrage, ob uns das wohl interessieren würde. Wir haben uns angehört, was es werden sollte, und das erschien uns ziemlich spannend. Del Shannons ´Keep Searchin´, die US-Vorlage, war ja eine gute Nummer. Ingfried Hoffmann war mit uns im Studio und hat die Orgel dazu gespielt.´´ Anschließend begannen die Arbeiten zu einem Film: ´Hurra! Die Rattles kommen!´ Hildebrandt: ´´20 Tage Drehen, pro Tag DM 1000,-, glaube ich. Für Weißleder war das ein Prestige-Objekt. Die Beatles hatten schließlich auch ihren Film...´´ Die Kritik zerriß den Film so gründlich, daß der Verleih Interworld auf eine offizielle Premiere verzichtete und ihn auf Vorstellungen im Jugendprogramm, d.h. nachmittags, reduzierte. Reichel: ´´Das fing ja schon damit an, daß wir denen zu hamburgisch klangen. Also wurden unsere Stimmen synchronisiert. Mich sprach Wolfgang Gruner von den Stachelschweinen. Plötzlich redeten wir mit einem leichten Berliner Slang. Hätte man unsere Sprache gelassen, hätte das Ding einen gehörigen Zacken mehr Authentizität behalten. Dieses Gekünstelte, das da drin ist, ist dem Film natürlich abträglich.´´ Der Film war unterfinanziert, wenig durchdacht, schlampig gemacht. Es gab sogar eine Konzert-Szene, da wurde das Publikum eines Moody Blues-, Searchers-, Lords- u.a. -Gigs in der Berliner Waldbühne mit den Rattles verschnitten. Immerhin brachte die Filmmusik auf dem gleichnamigen Album die besten Rattles, die es bis dahin gegeben hatte, jedenfalls eine Seite lang, und das waren alle Nummern, die im Film gespielt wurden - ausschließlich Eigenkompositionen - und zugleich Songs schärfsten Kalibers, wie It´s My Fault, She´s The One, No, No oder A Lonely Man. Hier stimmten die Riffs, die Melodien waren einprägsam, ohne naiv oder kitschig zu sein: Die Band hatte sich auch spieltechnisch weiterentwickelt, und Come On And Sing, quasi die Titelmelodie des Films, gelang die höchste Plazierung in der Reihe der Rattles-Hits - wenn man von The Witch in den 70ern mal absieht. Nach heutigem Maßstab wären die Rattles eine Boygroup, mit dementsprechendem Auflauf und Rummel um die Band. Die Gruppe verdiente nun sehr gut, Dicky posierte mit seinem 230 SL, die Kleidung wurde maßgeschneidert. Das Jahr 1966 begann, wie 1965 aufgehört hatte: Deutschland im Rattles-Fieber, trotz der Konkurrenz durch die Lords. Der Markt vertrug aber zwei große Gruppen. Herbert Hildebrandt wurde indes immer mehr zum Motor in der Band. Hildebrandt: ´´Wir hatten ganz klare Absprachen: Reichel ist der Frontmann, gibt die Interviews, verkauft unsere Sache. Der Blonde. Unsere Gallionsfigur.´´ Dann kam Herbert Hildebrandt mit seinem ersten Titel: Love Of My Life. Hildebrandt: ´´Achim sagte: ´Den singe ich nicht.´ Damit war das Ding erledigt. Ratlosigkeit. Sigi Loch fand den Titel aber gut. Rugy auch, also sagte er: ´Laß mal probieren!´ Und es war toll, wie er ihn gesungen hat, auf eine ganz andere Art. Dieses Righteous Brothers-mäßig Tiefe.´´ Love Of My Life wurde ein Hit, und die bestverkaufte Rattles-Single der 60er Jahre. Gleichzeitig lief Sha La La La Lee unter dem Pseudonym The ´In´ Crowd recht gut, trotz der Konkurrenz des Small-Faces-Originals und der German-Blue-Flames-Coverversion. Bei der Beatles-´Bravo Blitztournee´ ´66 waren die Rattles mit von der Partie, mehr im Booklet BCD16456 Die Rattles Smash...! Boom!...Bang...! Beat in Germany The 60s Anthology Diese CDs sind Teil der umfassenden Bear-Family-Reihe ´Smash...! Boom...! Bang...!´, die sich thematisch mit dem Beat-Boom der mittsechziger Jahre in Deutschland befasst und auf zunächst 30 Teile ausgelegt ist. Jede CD enthält zwischen 20 und 30 Titel in restaurierter, bestmöglicher Klangqualität. Präsentiert werden populäre Bands wie die Rattles oder Lords , aber auch weniger bekannte Gruppen wie etwa die Pages , Poor Things , Pete Lancaster And The Upsetters , Blizzards , Sound Riders und viele andere. Eine Vielzahl von Songs erlebt rund 35 Jahre

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Greetje Kauffeld - Jeden Tag, da lieb´ ich dich...
15,95 €
Angebot
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Album mit 16-seitigem Booklet, 31 Einzeltitel. Spieldauer ca. 77 Minuten. Der Erfolg für die holländische Sängerin Greetje Kauffeld begann 1961 in Deutschland mit ihrer Single Ruf an ( ich bin immer für dich da ). Es folgte ein echter Evergreen, Nur eine schlechte Kopie . Im Duett mit Paul Kuhn gelang ihr 1964 der Hitparadenerfolg Jeden Tag, da lieb ich dich ein bisschen mehr , der zu zehn weiteren gemeinsame Aufnahmen führte. Mit Wir können uns nur Briefe schreiben gelang Greetje Kauffeld als Solosängerin ein weiterer großer Charterfolg, ein Lied, das den eisernen Vorhang zum Hintergrund für eine unerfüllbare Liebe hat, die nur noch schriftlich passiert. Ein Lied, das in der damaligen Zeit zum Dauergast in den Rundfunk-Wunschkonzerten wird. Ein Lied, das unverkennbar ein Stück Zeitgeschichte der Sechzigerjahre nach dem Mauerbau in Berlin darstellt.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Sun & Lightning - Sun And Lightning (7inch, 45r...
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Emerald) 4 tracks It´s Time For Love (Michael Kirscht) Don´t Turn Your Back On Me (Axel Praefcke) When I first heard the music that came out of the legendary Sun Studio in Memphis, TN, it hit my like a big delivery truck. I found the sound the rhythm and that changed my life. It made me pick up the guitar because I wanted to learn how to play the songs that Elvis, Jerry Lee Lewis, Carl Perkins and all the others recorded at the small studio at 706 Union Ave. Not much later I found some cats who felt exactly the same. We got together to play the music we love, even recorded some albums with some of our Sun Records heroes. In April 2017 we finally went on a field trip to the United States, visiting some of the historic auditoriums, studios and places from the 1950s with the goal in mind to record six songs at Sun, in the same way it was done back then. Our excitement was huge, but the disappoint-ment was even bigger when we had to find out, that our passion was not shared by the studio engineer. Although all the vintage equipment was there up and running, the engineer insisted on recording through his computer. That was never an option for us, so we left before we had really started. A few months later we stepped into the rooms of Lightning Recorders in Berlin, Germany, the place for high quality analog recordings in Europe. The result is the Sun and Lightning session from which you can hear four songs on this EP and two more songs on the Ike and The Capers single that was also released on Emerald Records. This record is dedicated to Vince, Pinky, Joe and Nils from Omaha, Kenneth and David from Clovis, Midland High School, The Gladewater Girls, Friends of the Mayfair, Mack Stevens, JM van Eaton, Matt Ross-Spang and Glenn Honeycutt. Recorded and Mastered at Lightning Recorders

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Petula Clark - Showstoppers (CD)
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(1999/CASTLE) 26 tracks Petula Clark hat so viel mehr zu bieten als die lange Reihe von Hit-Aufnahmen, ihre 68 Millionen weltweiten Plattenverkäufe und ihre Anerkennung als eine der großen populären Sängerinnen unserer Zeit. Ihre Karriere hat eine erstaunliche Langlebigkeit, die sich vorgestellt hätte, dass das kleine Mädchen, das so erfolgreich im britischen Musical London Town (1946) war, in den 90er Jahren am Broadway und im West End Triumphe feiern würde, mit Rollen in Willy Russells Blood Brothers und Andrew Lloyd-Webbers Sunset Boulevard? Während ich schreibe, bereitet sich Petula darauf vor, die US National Tour von ´´Sunset´´ zu starten und ihr neu aufgenommenes Album mit vielen Showtunes zu veröffentlichen. Wie passend, dass diese Sammlung aus ihren Aufnahmen von Songs der 50er, 60er und 70er Jahre zusammengestellt wird, die in Musicals gespielt wurden. Es zeigt, dass sie schon während ihrer Zeit als größte Pop- und Beatsängerin der Welt eine Affinität zur Welt des Musiktheaters hatte. Petula hatte schon immer einen makellosen Geschmack bei der Auswahl der Lieder, die sie aufnimmt, und die hier vorgestellten Komponisten und Texter gehören zu den besten in der Geschichte des Musiktheaters des zwanzigsten Jahrhunderts. Namen wie Jules Styne, George und Ira Gershwin, Irving Berlin, Johnny Mercer, Leslie Bricusse und Rodgers und Hammerstein sind weltweit bekannt. Die Liste der hier zusammengestellten Songs ist ausgezeichnet und die Sammlung ist längst überfällig. Wie beim Musiktheater und beim Film tauchten einige Lieder in verschiedenen Reviews und Shows sowie in Filmen auf, bevor sie zu Ruhm kamen. Wir beginnen mit einigen von Petulas Aufnahmen aus den fünfziger Jahren. Die verstorbene und beliebte Judy Holliday genoss einen großen persönlichen Triumph mit der Show Bells Are Ringing, aus der Long Before I Knew You Came stammt. Ursprünglich wurde es von Petula als B-Seite zu einer Nixa-Single gewählt. Geschrieben von dem legendären Jules Styne ist es heute nicht mehr einer seiner bekanntesten Songs, also gibt es hier die Möglichkeit, einen Edelstein wieder zu entdecken. Eine weitere B-Seite der Periode ist der dynamische faszinierende Rhythmus der Gershwin-Brüder. You Are My Lucky Star in Singin´ In The Rain, aber früher in Broadway Melody von 1936, als es von Eleanor Powell aufgeführt wurde, wurde es von Petula als Titeltrack ihres allerersten Studioalbums von 1957 vorgestellt. Aus dem gleichen Album kommt Irving Berlins Slumming On Park Avenue, das von einem der ultimativen Künstler, Dick Powell, in On The Avenue gesungen wurde. Beide sind ideale Petula-Fahrzeuge.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot
Danny Marino - Blue Bayou (CD)
15,95 €
Angebot
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 20-seitigem Booklet, 34 Einzeltitel. Spieldauer ca. 82 Minuten. Seine kompletten Schlagertitel auf einer CD zusammen gefasst Enthalten sind die bisher unveröffentlichten Titel Wie kann ich nur so dumm sein und Cari-Carinella sowie eine Alternativversion von Carolina Dai. Ebenfalls enthalten ist Je suis comme ça – So bin ich aus dem Film ´Schmut-ziger Engel´ Danny Marino war ein echter Kosmopolit. 1936 als Sohn italienischer Eltern ge-boren, wuchs er in Tunesien auf und kam über Paris Mitte der 1950er Jahre zum ersten Mal nach Hamburg. In der legendären Tarantella Bar im Hotel Esplanade trat er regelmäßig als Sänger auf, und schon bald wurde die Schlager-Industrie auf den sprachlich und stimmlich begabten Italo-Franzosen aufmerksam. So veröffentlichte er bis 1965 eine ganze Reihe von Singles. Trotz guter Presse war ihm leider kein Chart-Erfolg beschieden, aber dennoch war Danny Marino in dieser Zeit ein beliebter und gefragter Schlager-Interpret, der mit dem, was er sang, gutes Geld verdiente. Und das investierte er in eine Kleinkunstbühne. 1967 er-öffnete er in Hamburg das DANNY’S PAN mit Dependancen in Berlin, Düsseldorf und München. Reinhard Mey , Inga Rumpf und Udo Lindenberg (mit den City Prea-chers ), Otto Waalkes und Mike Krüger gehören zu denen, deren Karrieren im DANNY’S PAN ihren Anfang nahmen. Danny Marino selbst trat in seinen Lokalen mit Chansons von Georges Brassens und Jacques Brel in deutschen Übersetzungen auf. Mit nur 67 Jahren verstarb er am 16. September 2003 in Hamburg. Bear Family Records hat die kompletten Schallplattenaufnahmen aus Danny’s Schlagerzeit auf dieser CD versammelt – Gelegenheit, noch einmal seiner kraft-vollen und warmen Stimme zu lauschen. Und bestimmt werden hier nicht nur sei-ne persönlichen Fans und die älteren Semester ihre Freude daran haben. In Zei-ten nicht nur musikalischer Nostalgie werden Danny Marino s Lieder garantiert auch neue und jüngere Freunde finden.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Dieter Thomas Heck - Lass die Leute reden (CD)
15,95 €
Angebot
14,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 20-seitigem Booklet, 34 Einzeltitel, Spieldauer 89:15 Minuten. Bear Family verbeugt sich vor Dieter Thomas Heck , er verstarb am 23. August 2018 in Berlin, Dieter Thomas Heck gehörte zu den bekanntesten TV-Persönlichkeiten Deutschlands. 1969 startete Dieter Thomas Heck als Moderator der legendären ZDF-Hitparade seine Fernsehkarriere. Davor war Dieter Thomas Heck bereits ein beliebter Radio-Discjockey und setzte sich besonders für den Deutschen Schlager ein. Dass Dieter Thomas Heck sogar eine klassische Gesangsausbildung vorweisen kann und lange Zeit unter dem Namen Dieter Heck Platten besungen hat, weiß heute allerdings kaum noch jemand. Kein Wunder, denn die meisten seiner Aufnahmen fristeten abseits der Hitparaden ein kaum beachtetes Schattendasein. Mit dieser randvollen CD (34Titel !) dokumentiert Bear Family erstmals die frühen gesanglichen Aktivitäten des populären Unterhaltungs-Allrounders. Von seiner ersten Schallplatte ´Hippe Di Hopp mein Mädchen´ (1959) bis hin zu Die schönste Serenade aus meiner Hitparade (1969) werden hier alle seine Singles vorgestellt, die innerhalb dieses Zeitraums bei verschiedenen Firmen erschienen sind. Neben interessanten Cover-Versionen von Elvis Presley, Don Gibson, Buck Owens oder Leapy Lee gibt es Schlager, Schnulzen und Kuriositäten – nicht immer unumstritten, aber vielleicht gerade deshalb besonders unterhaltsam.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
NICO - The Marble Index 180g
26,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2004/SUNDAZED) 8 tracks Elektra (EKS 74029) 1969 Singer, model, actress, composer: Nico was many things, but above all, she was a star. Born Christa P´ffgen in Cologne, West Germany, she began modeling as a teenager. After moving to Berlin to pursue her career, photographer Herbert Tobias dubbed her ´Nico´ after filmmaker Nikos Papatakis. Her fluency in German, English, French and Italian allowed her to flow freely across borders, going wherever her work and her desires took her. Following the start of her acting career, which included a role in Fellini´s La Dolce Vita, she made her music debut with a single produced by Jimmy Page. Introduced to Andy Warhol by Brian Jones, she quickly became entrenched in Warhol´s Factory ensemble, starring in several of his experimental films. As their manager, Warhol suggested that the Velvet Underground add Nico in the role of ´chanteuse,´ to which they reluctantly consented. Though their union would last only one album, it made an indelible impression on the underground music world and continues to influence new generations of artists to this day. Nico immediately embarked on a solo recording career after splitting with the Velvet Underground and had an unfulfilling experience making her first album. For The Marble Index, she seized control of the recording process, determined that her vision be more fully realized on her second LP. Writing all of the songs and enlisting John Cale´s playing and production assistance, Nico created a dark, stripped-down atmosphere that was a million miles from Top 40. Centered around her signature harmonium playing, the songs have a stark, Gothic quality that profoundly affected listeners. For the album´s haunting final track, ´Evening of Light,´ she enlisted Elektra labelmates Iggy & the Stooges to appear in a promotional video clip for the song, shot behind their house in Ann Arbor, Michigan. Like Nico, The Stooges were true musical revolutionaries, out-of-step with the contemporary pop world yet forbearers of a brave new aural landscape. The sense of adventure captured on The Marble Index is just as vivid today as it was in 1969. This Sundazed edition has been sourced from the original Elektra analog session tapes for the truest transfer possible. Place this LP on your turntable and let it transport you to Nico´s singular sonic world.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Mint - Magazin Für Vinyl Kultur - Mint Magazin ...
5,90 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Magazin, Deutsch, 21x29.5 cm, 162 Seiten. Themen und Features der MINT #12: Titelthema: Hipgnosis Liebt ihr kunstvolle Plattencover, die das Hörerlebnis bereichern? Habt ihr in eurer Sammlung eine eigene Abteilung für die 70er? Gut, dann werft mal einen Blick ins Kleingedruckte. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass 80 Prozent der Artwork-Motive aus einem einzigen Designstudio stammen: Hipgnosis, der kreativen Partnerschaft von Storm Thorgerson, Aubrey ´Po´ Powell und später Peter Christopherson. Martin Burger führt durch die Geschichte von Hipgnosis - ein halbes Jahrhundert nach dem Zusammenschluss der britischen Gestaltungsgenies, der anderthalb bewegte Dekaden anhielt. Presswerk INTAKT Max Gössler und Alexander Terboven haben sich einen Unternehmertraum erfüllt, der zu ihrem Enthusiasmus für Vinyl passt. Mitte Mai geht ihr Plattenwerk INTAKT in Betrieb, um kleineren Labels das Leben leichter zu machen. Der Weg dorthin hatte es in sich, wie ein Besuch in Berlin zeigt. Vinyl-Report Jamaika Am Anfang stand diese Meldung: Die legendäre Tuff Gong Pressing Plant in Kingston wird wieder in Betrieb genommen. Das erste Plattenpresswerk Jamaikas, das 1961 erbaut, 20 Jahre später von Bob Marley aufgekauft und 2012 dichtgemacht worden war, will seine Maschinen erneut hochfahren? Ist das Vinyl-Revival also nun auch in der Karibik angekommen? Und wie steht es überhaupt um die Schallplatte auf dieser Insel, auf der früher pro Woche 200 bis 300 Singles gepresst und veröffentlicht wurden? Helmut Philipps war für MINT vor Ort, hat nach der Vinyl-Kultur Jamaikas gesucht - und dabei mehr als nur traurige Überreste gefunden. The Soundtrack of my Life Multitalent Heinz Strunk über Deep Purples ´´Made in Japan´´, das er mehr als alles andere mit seiner Jugend verbindet. Tim Burgess Vinylgroundhopper - Tim Burgess ist Sänger der Britpop-Institution The Charlatans und Autor zweier erfolgreicher Bücher. Das jüngere trägt den logischen Titel ´´Tim Book Two´´ und widmet sich ´´Vinyl-Abenteuern von Istanbul bis San Francisco´´. Im Gespräch mit Andre Bosse erklärt Burgess, warum so viele seiner Freundschaften auf Vinyl basieren und wie in seinen Augen der ideale Plattenladen aussieht. Das Interview gibt er im Auto, während auf der Rückbank diverse Kinder mithilfe enormer Mengen Eis ruhig gestellt werden. Zuhause ist, wo die Sammlung steht Klare Verhältnisse - Mit 24, vergleichsweise spät, hat Peter Waschkowski mit dem Plattensammeln angefangen. Mittlerweile besitzt er 9.000 Stück: etwas Jazz, ansonsten ausschließlich Klassik. Die Engstirnigkeit vieler Anhänger dieses Genres kann er nicht nachvollziehen. Ihm geht es vor allem um den unvergleichlichen Klang klassischer Musik. Denn die erste Geige spielt für ihn die Suche nach dem perfekten Sound - selbst wenn dabei der Meter Stromkabel 3.000 Euro kosten kann. ´´Die Platte wird zwischen 800 und 900 Euro gehandelt. Ich habe sie für 1, 50 Euro gekauft. Der Mann hatte keine Ahnung, was er dastehen hatte.´´ Dr. MINT ´´Wofür gibt es eine Goldene Schallplatte - und kann man sie abspielen?´´ Weitere Themen der Ausgabe Über 100 LP-Besprechungen, neue Bücher, die Rubrik ´33 1 / 3-Cover´, diverse News-Features, das Sleeveface des Monats und vieles mehr.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Luther Allison - A Legend Never Dies - Essentia...
169,95 €
Angebot
129,95 € *
ggf. zzgl. Versand

7-CD / 4-DVD / 7inch Box (LP-Größe) mit 88-seitigen gebundenem Buch. 79 Einzeltitel (CD), 58 (DVD). Gesamtspieldauer: 414 Min. (CD), ca. 400 Min. (DVD). NTSC, FSK: 0, Region: 0 Box zum Zwanzigsten Todestag von Luther Allison • Erste umfassende Werkschau auf CD und DVD, ausführliche Betrachtung der unglaublichen Karriere von einem der faszinierendsten modernen Blues-Persönlichkeiten schlechthin. • Auf 1.500 Stück weltweit limitierte und numerierte Edition. • Sieben Originalalben auf CD, darunter die Erstveröffentlichung von ‚Montreux 1976 – The Complete Show’! • Vier Konzert-DVDs, u.a. das Zeitdokument ‚Live in East Berlin 1987’ sowie großartige Momente von den 1997er W.C. Handy Awards in Memphis. • 88-seitiges Begleitbuch mit einer Biografie von Bluesexperte Art Tipaldi, Erinnerungen von Musikerkollegen und Zeitgenossen sowie einer ausführlichen Diskografie. • Unzählige zuvor nicht veröffentlichte teils private Fotos, dazu Illustrationen, Posters und Andenken. • Bear Family liefert zusätzlich exklusiv als einzigartigen Bonus eine Vinyl-Single (Bildhülle, 33RPM) mit u.a. Luthers letzter Studioaufnahme und einem unveröffentlichten Livetitel von 1977! Auch erhältlich als Vinyl Box: 10-LP, 4-DVD & 7inch A Legend Never Dies - Essential Recordings 1976 - 1997 Seit den 1980er Jahren haben im Wesentlichen zwei afro-amerikanische Bluesgitarristen die Musik ihrer Väter und Großväter weiterentwickelt, die internationale Bluesszene gestaltet und dominiert: Buddy Guy und Luther Allison. Verärgerte Buddy Guy sein Publikum gerne durch launisches Verhalten und mittendrin abgebrochene Soli, so begeisterte Luther Allison seine Fans durch leidenschaftliche, schier unendliche und intensive Auftritte. Mit seiner Ausstrahlung, seiner Warmherzigkeit, seiner nahezu wahnsinnigen Energie verwandelte er Bühne und Zuschauerraum in einen Tempel, dem Blues, den Emotionen und der verbindenden Kraft einer Live-Performance gewidmet. Sein Tod am 12. August 1997 war ein Schock. Für seine Familie, seine Freunde und die Mitglieder seiner riesigen Fangemeinde. Mit ihm hat nicht nur die Welt des Blues einen großartigen Musiker, einen unermüdlichen Kämpfer und Botschafter für eine Musik voller Soul für immer verloren. Mit dieser großartigen Veröffentlichung, die es auch als limitierte LP-Box gibt, hat Thomas Ruf jenem Künstler, der ihn einst veranlasste, Ruf Records zu gründen, ein würdiges Denkmal beschert. I highly recommend watching Luther‘s performance during the 1996 W.C. Handy Awards. In it, the energy and love of a typical three-hour Luther Allison show compresses into a 15-minute relentless blues showcase that will leave you feeling astonished and gratified. This particular performance was the climax of his incredible career. Luther stole the show by performing and then by taking home five awards (including Blues Entertainer of the Year). Luther Allison is a genuine blues hero with an incomparable expanse of energy and love for his music and for the people who loved it. I hope you enjoy every bit of this celebratory Luther Allison collection. Thomas Ruf, 2017

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Luther Allison - A Legend Never Dies - Essentia...
239,95 €
Angebot
189,95 € *
ggf. zzgl. Versand

10-LP / 4-DVD / 7inch Box (LP-Schuber) mit 88-seitigen gebundenem Buch. 77 Einzeltitel (LP), 58 (DVD). Gesamtspieldauer: ca. 402 Min. (LP), ca. 400 Min. (DVD). NTSC, FSK: 0, Region: 0 Box zum Zwanzigsten Todestag von Luther Allison • Erste umfassende Werkschau auf LP und DVD, ausführliche Betrachtung der unglaublichen Karriere von einem der faszinierendsten modernen Blues-Persönlichkeiten schlechthin. • Auf 1.000 Stück weltweit limitierte und numerierte Edition. • Sieben Originalalben, davon drei Doppel-LPs. • Darunter die Erstveröffentlichung von ‚Montreux 1976 – The Complete Show’! • Reproduktionen der Originalgrafik. • Viele weitere Aufnahmen erstmals auf Vinyl! • Direct-To-Metal Mastering durch Pauler Acoustics, 180-Gramm Pressungen von Optimal media. • Vier Konzert-DVDs, u.a. das Zeitdokument ‚Live in East Berlin 1987’ sowie großartige Momente von den 1997er W.C. Handy Awards in Memphis. • 88-seitiges Begleitbuch mit einer Biografie von Bluesexperte Art Tipaldi, Erinnerungen von Musikerkollegen und Zeitgenossen sowie einer ausführlichen Diskografie. • Unzählige zuvor nicht veröffentlichte teils private Fotos, dazu Illustrationen, Posters und Andenken. • Bear Family liefert zusätzlich exklusiv als einzigartigen Bonus eine Vinyl-Single (Bildhülle, 33RPM) mit u.a. Luthers letzter Studioaufnahme und einem unveröffentlichten Livetitel von 1977! Auch erhältlich als CD Box: 7-CD, 4-DVD & 7inch -- A Legend Never Dies - Essential Recordings 1976 - 1997 Seit den 1980er Jahren haben im Wesentlichen zwei afro-amerikanische Bluesgitarristen die Musik ihrer Väter und Großväter weiterentwickelt, die internationale Bluesszene gestaltet und dominiert: Buddy Guy und Luther Allison. Verärgerte Buddy Guy sein Publikum gerne durch launisches Verhalten und mittendrin abgebrochene Soli, so begeisterte Luther Allison seine Fans durch leidenschaftliche, schier unendliche und intensive Auftritte. Mit seiner Ausstrahlung, seiner Warmherzigkeit, seiner nahezu wahnsinnigen Energie verwandelte er Bühne und Zuschauerraum in einen Tempel, dem Blues, den Emotionen und der verbindenden Kraft einer Live-Performance gewidmet. Sein Tod am 12. August 1997 war ein Schock. Für seine Familie, seine Freunde und die Mitglieder seiner riesigen Fangemeinde. Mit ihm hat nicht nur die Welt des Blues einen großartigen Musiker, einen unermüdlichen Kämpfer und Botschafter für eine Musik voller Soul für immer verloren. Mit dieser großartigen Veröffentlichung, die es auch als limitierte CD-Box gibt, hat Thomas Ruf jenem Künstler, der ihn einst veranlasste, Ruf Records zu gründen, ein würdiges Denkmal beschert. I highly recommend watching Luther‘s performance during the 1996 W.C. Handy Awards. In it, the energy and love of a typical three-hour Luther Allison show compresses into a 15-minute relentless blues showcase that will leave you feeling astonished and gratified. This particular performance was the climax of his incredible career. Luther stole the show by performing and then by taking home five awards (including Blues Entertainer of the Year). Luther Allison is a genuine blues hero with an incomparable expanse of energy and love for his music and for the people who loved it. I hope you enjoy every bit of this celebratory Luther Allison collection. Thomas Ruf, 2017

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot